Bitte akzeptieren Sie unsere Cookies, um die Webseite optimal nutzen zu können.
Einige Funktionen können nur mit Cookies korrekt ausgeführt werden.
Um mehr über den Einsatz von Cookies auf unserer Webseite zu erfahren, lesen Sie unsere . Cookie-Informationsseite.

Akzeptieren Ablehnen
Unternehmensberichte 2015

Henkel Unternehmensberichte 2015

Weitere Inhalte der Henkel Unternehmensberichterstattung 2015

Nachhaltigkeitsbericht 2015

Henkel Nachhaltigkeitsbericht 2015

Fakten und Zahlen 2015

Henkel Fakten und Zahlen 2015

Unternehmensbericht 2015

Henkel Unternehmensbericht 2015

Henkel App

Henkel App
Nachhaltigkeitsbericht 2015

Erwartungen an Vertragspartner

Von unseren Lieferanten und Vertragspartnern erwarten wir, dass ihr Verhalten stets unseren Ansprüchen an nachhaltiges Handeln entspricht. Bei der Auswahl und Entwicklung unserer Lieferanten und Vertragspartner berücksichtigen wir auch deren Leistung in Bezug auf Sicherheit, Gesundheit, Umwelt, soziale Standards und faire Geschäftspraktiken. Grundlage hierfür sind unsere konzernweit gültigen und erstmals 1997 definierten Standards für Sicherheit, Gesundheit und Umwelt. Mit ihnen haben wir uns schon früh zu unserer Verantwortung entlang der gesamten Wertschöpfungskette bekannt. Weiterhin gelten weltweit unsere Einkaufsstandards, die wir im Jahr 2015 um eine „Sustainable Sourcing Policy“ ergänzt haben. Unser Ziel ist, dass für 100 Prozent unserer Beschaffungsausgaben die Vorgaben unserer Sustainable Sourcing Policy eingehalten werden.

Verbindlicher Lieferanten-Kodex

www.bme.de

Henkel ist einer der Unterzeichner des industrieübergreifenden Verhaltenskodex des Bundesverbands Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik in Deutschland.
www.bme.de

Der industrieübergreifende Verhaltenskodex des deutschen Bundesverbands Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik (BME) ist für alle Lieferanten von Henkel weltweit verbindlich. Henkel hat sich bereits 2009 dem BME angeschlossen, da dessen Kodex auf den zehn Prinzipien des Global Compact der Vereinten Nationen basiert und somit eine internationale Anwendung ermöglicht. Der BME-Kodex dient als Grundlage der vertraglichen Beziehungen mit unseren strategischen Lieferanten. Das heißt, diese haben entweder den branchenübergreifenden Kodex des BME – und damit die Prinzipien des Global Compact – anerkannt oder einen eigenen, vergleichbaren Verhaltenskodex vorgewiesen. Der BME-Kodex wurde bereits in zwölf Sprachen übersetzt.

Auszeichnung unserer Lieferanten

Im Rahmen unseres Lieferantenmanagements arbeiten wir gezielt mit unseren strategischen Lieferanten zusammen, um die Beschaffung intelligenter und nachhaltiger Rohstoffe zu gewährleisten. Wir wollen durch gemeinsame Projekte hinsichtlich Prozessoptimierung, Ressourceneffizienz, Umwelt- und Sozialstandards sowie Innovationen positive Veränderungen entlang der Wertschöpfungskette anstoßen. Henkel zeichnet zudem seit vier Jahren nachhaltige Innovationen seiner Lieferanten aus.

Der Unternehmensbereich Laundry & Home Care prämierte für das Jahr 2015 das Biotechnologie- Unternehmen Novozymes für die Entwicklung neuer, leistungsstarker Enzyme, die als Basis für eine neue Generation von innovativen Rezepturen dienen. Diese kommen beispielsweise in den Waschmitteln der US-Marke Persil ProClean zum Einsatz und sind speziell auf die US-amerikanischen Anforderungen zugeschnitten.

Der Unternehmensbereich Beauty Care zeichnete für das Jahr 2015 die Firma Ball Aerocan für die gemeinsame Entwicklung der ReAl-Dose aus. Die Technologie ermöglicht den Einsatz von recyceltem Aluminium, bislang in den Deospray-Dosen der Marken Fa, Souplesse und Neutromed.

Der Unternehmensbereich Adhesive Technologies vergab den Nachhaltigkeitspreis an die Covestro Deutschland AG (früher Bayer MaterialScience), einen Lieferanten für Polyurethan-Technologien. Covestro wurde für die Entwicklung von Rohstoffen für unsere Holzklebstoffe ausgezeichnet. Damit können wir unser Geschäft in der nachhaltigen Holztechnik weiter ausbauen.

Henkel zeichnet jährlich seine Lieferanten aus – auch im Bereich Nachhaltigkeit. Der Nachhaltigkeitspreis von Adhesive Technologies ging im Jahr 2015 an Covestro. Bei der Preisverleihung (von links): Thomas Holenia von Henkel, Harald Wolf, Michael Hellemann Soerensen und Dr. Karsten Danielmeier von Covestro und Paul Kirsch, Henkel.